Die Erinnerungen meines Vaters / Der leere Raum

by Andreas Davids

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €1.50 EUR  or more

     

  • Full Digital Discography

    Get all 26 andreas davids releases available on Bandcamp and save 50%.

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality downloads of My own demons, Das letzte seiner Art, I don´t belong here, Zwischen Halbschlaf und Disco, On the road, We are deaf, Brandweer, Hyperautumn, and 18 more. , and , .

    Purchasable with gift card

      €26.75 EUR or more (50% OFF)

     

  • die erinnerungen meines vaters / der leere raum
    Cassette + Digital Album

    mit meinem bisher wohl persönlichsten release ist dieses projekt nun beendet. herausgekommen sind "die erinnerungen meines vaters / der leere raum" als d.i.y-tape (limitierte auflage).

    "Die Erinnerungen meines Vaters"

    Text und Musik: Andreas Davids
    Aufnahme: Jörn Yeti Rohrberg
    Sprecher: Lukas Mauri
    Produktion, Arrangement, Mixing: Andreas Davids
    Mastering: Denny Engler

    "Der leere Raum"

    Musik: Andreas Davids
    Produktion, Arrangement, Mixing: Andreas Davids
    Mastering: Denny Engler

    Vielen Dank an:

    Aehm (www.aehm.net)
    Denny Engler (Facebook)
    Jörn Yeti Rohrberg (Facebook)
    Lukas Mauri

    Includes unlimited streaming of Die Erinnerungen meines Vaters / Der leere Raum via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ... more

    Sold Out

1.
Die Erinnerungen meines Vaters liegen in Boxen. Sorgsam verstaut in kleinen Kartons und Schachteln. Sammelmünzen einer Tankstelle mitsamt Sammelalbum nehmen einen Großteil dieses Sammelsuriums ein. Alte Fotos, die meinen Vater als Fußballspieler zeigen, scheinen wahllos aufgeschichtet worden zu sein. Fotos, auf denen mein Vater ungewohnt sorglos scheint. Auf diesen Fotos erscheint er mir unendlich weit weg, nicht nur zeitlich, auch räumlich. Die Erinnerungen meines Vaters liegen in kleinen Schachteln und Boxen herum. Als ich diese Schachteln als Kind entdeckte, war es sehr aufregend, einen Blick in die Vergangenheit meines Vaters zu werfen, denn viel davon erzählt hatte er nie. Heimlich und mit der Gewissheit etwas Verbotenes zu tun, schlich ich mich in den kleinen Raum unter dem Dach unseres Hauses und öffnete eine jener Schachteln, die mir meinen Vater näher bringen sollten. Das alte Zeugnis der Volksschule konnte meines Aufmerksamkeit nur kurz auf sich ziehen und auch die Sammelmünzen interessierten mich weniger als zunächst geglaubt. Für mich war es ungemein wichtig einen Blick die alten Fotos zu werfen, auf die Vergangenheit meines Vaters. Was hatte er damals gemacht? Wie hatte er seine Freizeit verbracht? Nun, er hatte Fußball gespielt, das zeigten einige der Fotos, auf denen er, mit strammen Waden und stolzer Brust mit seiner Mannschaft posierte. In seinem Gesicht war ein Lächeln zu erkennen, anscheinend hatte er viel Spaß beim Fußballspielen gehabt. Ich verbrachte noch eine Weile in dem kleinen Raum unter dem Dach, in dem man nur gebückt stehen konnte, was einem Durchforstens dieses Zimmers durchaus etwas von ungewollter Schuldanerkennung und einem schlechten Gewissen gab, was irgendwie zu dieser ganzen Situation passte. Nachdem ich alles wieder an seinen Platz gelegt hatte, schossen mir unendlich viele Gedanken durch den Kopf. Unser Haus ist groß genug, warum hängen die Fotos nicht eingerahmt an der Wand? Warum sind nicht alle anderen Sachen aus den Schachteln und Boxen sortiert und in Ordner, Hefte und Alben untergebracht? Geht mein Vater von Zeit zu Zeit in diesen kleinen Raum und frischt seine Erinnerungen auf? Was geht ihm dann durch den Kopf? Sicherlich hat er es nicht immer leicht gehabt. Ein Haus zu bauen und eine Familie zu ernähren, immerhin besteht unsere aus insgesamt 5 Personen, war nicht einfach und somit sah ich meinen Vater meistens im Blaumann, den er immer auf der Arbeit trug. Er arbeitete sehr viel und gönnte sich in seiner Freizeit nur hier und da eine Auszeit, die meistens in seinem Hobbykeller stattfand, wo er heimwerkte und Fußballübertragungen im Radio hörte. Ich liebte dieses Radio, ein fast schon monströses Röhrenradio, welches einen satten und basslastigen Klang von sich gab. Woran er wohl beim Heimwerken dachte? Hörte er wirklich aufmerksam Radio oder dachte er an die Erlebnisse in seiner Vergangenheit, die jetzt Erinnerungen sind und in Kartons in einem kleinen Raum unter dem Dach liegen, während er sich im Keller befand? Solange ich mich zurückerinnern kann, habe ich niemals mitbekommen, dass mein Vater diese Erinnerungen hervorgeholt hat, es sei denn, er hat es heimlich getan. Die Erinnerungen meines Vaters sind sorgsam eingepackt. In Schachteln, Boxen und kleinen Kartons warten sie darauf, von ihm hervorgeholt und bedacht zu werden.
2.

about

Ein auf 50 Stück limitiertes, ein Eigenregie veröffentlichtes Tape mit zwei Tracks.

credits

released January 11, 2018

Ein auf 50 Stück limitiertes, ein Eigenregie veröffentlichtes Tape mit zwei Tracks.

Seite A:

Die Erinnerungen meines Vaters

"Die Erinnerungen meines Vaters sind archiviert und sorgsam aufbewahrt - in Boxen und Schachteln, die es zu entdecken gilt". Der eigene Vater - eine wichtige und grundsätzlich nahe Person, welche in manchen Lebenssituationen seltsam fremd und unbekannt erscheinen kann.
Sorgsam und dezent mit Klängen hinterlegt, werden die Gedanken, die rund um diese Erinnerungen entstehen, laut offenbart und auf diese Weise im eigenen Kopf sortiert.

Seite B:

Der leere Raum

Was, wenn wärmende Erinnerungen nach und nach verblassen und in Vergessenheit geraten?
Was, wenn es keine Boxen und Schachteln mehr gibt?
Es verbliebe ein leerer Raum: Definierte Aufgeräumtheit, ein Gefühl von Freiheit und dennoch erdrückender Schwere.
Dieser Raum wird vom zweiten Titel widergespiegelt - ein minimales, gradlinig strukturiertes, instrumentales Stück, welches im kompletten Gegensatz zum Vorherigen steht.


A: Die Erinnerungen meines Vaters
B: Der leere Raum

Text und Musik(A+B): Andreas Davids
Aufnahme(A): Jörn Yeti Rohrberg
Sprecher(A): Lukas Mauri
Produktion u. Mixing(A+B): Andreas Davids
Mastering(A+B): Denny Engler


Vielen Dank an:

Marco (www.aehm.net)
Denny Engler(fb.com/denengler)
Jörn Yeti Rohrberg (facebook.com/schneemensch)
Lukas Mauri

Andreas Davids ist Teil des Verschwinden-Kollektivs (www.verschwinden.org)

Reviews:

Another change in form and palate from Andreas Davids takes a more reflective tone in some respects, with a two-tracker dedicated to the neatly locked away past of his father.

Davids here, explores the time he ventured into the attic to look at boxes packed with photographs, old trinkets and coins and other items; and wondered why these physical memory tokens were not up for display in the house where they lived. This is of course, a mirror into many of our own lives. I myself have boxes of photographs and other items in my loft and never take them out, preferring to display newer moments in time more relevant to my life as it stands now. Maybe it is easier for folk nowadays to play out their memories and footnotes on social media, but I am sure this is not relevant to an older generation.

A photograph, regardless of the good times it can evoke, can also stir up other memories; and it would be a lucky individual indeed (or possibly a liar) who states they do not have unhappy memories as well as good (although it is actually both that shape an individual and in some respects are essential). Maybe this is why we lock away the past to stumble across another day. Maybe it’s just a matter of space and keeping our lives fresh and new. I am sure it is different for each individual; and of course can spark curiosity in a child wanting to know more about their relations.

Either way, this is a very personal release for Andy; and it shows. Spoken word in his native tongue produces a dramatically close involvement with the tracks themselves, where the ambient on track one merely provides an atmosphere to the story being told. Track two is surprisingly more electronic; and in some respects reminds me of the tools utilised by GGFH musically. Although, the music itself is not the medium here on which to concentrate, as the bravery in application providing the score. (9/10) - [Blackaudio. www.blackaudio.wordpress.com]

---

Coming at us as a hand-numbered, limited to 50 cassette singles edition is Andreas Davids' latest - and self-released - tape release named "Die Erinnerungen Meines Vaters" which is only available as a free giveaweay from the artist himself and not distributed officially via regular channels. Described by Davids as his most personal release so far we see the title track on the A-side combine a very personal Spoken Word attitude with intense, spine-tingling (Neo)Cosmic-infused Dark Ambient whereas the flipside "Der Leere Raum" presents a thrilling instrumental take on deep, multi-layered Future Tribal meets Electronica meets sci-fi Techno for all those advanced bass music dancefloors out there. Lovely! [www.nitestylez.de]

license

all rights reserved

tags

about

andreas davids Germany

Seit 1998 bin ich mit meinem Projekt xotox musikalisch im Bereich Industrial und Rhythm and Noise tätig.

Abseits von xotox veröffentliche ich bevorzugt Dark Ambient, IDM und Experimental. Als DJ ANDX produziere ich Mixe der verschiedensten Richtungen, deren Schwerpunkt aber stets bei Dark Ambient und Artverwandtem liegt.

www.andreasdavids.de
... more

contact / help

Contact andreas davids

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account

If you like Die Erinnerungen meines Vaters / Der leere Raum, you may also like: